Stärkung der Biodiversität – Genetische Ressourcen in der Rassegeflügelzucht

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg fördert neue Zuchten von extrem und stark gefährdeten Rassen in unserem Landesverband mit bis zu 500 €.

 

Ziel des Projektes ist es im Jahr 2019 mindestens 30 neuen Zuchten von Rassen, die auf der Liste des Arbeitskreises Kleintiere im Fachbeirat Tiergenetische Ressourcen bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als extrem oder stark gefährdet stehen, zu gewinnen.

 

Voraussetzung für die Förderung ist der Eintritt ins Zuchtbuch des Landesverbandes Württemberg und Hohenzollern, die Verpflichtung zur Abgabe der Legelisten für mind. 3 Jahre sowie die Verpflichtung zur Präsentation eines Stammes auf der Landesgeflügelschau 2020 (Meldegebühren werden vom Landesverband übernommen).

 

Um den Zuschuss zu erhalten muss bis zum 01.10.2019 ein Antrag beim Landeszuchtwart Gerhard Stähle gestellt werden. Nach der Genehmigung können die entsprechenden Tiere gekauft werden. Der Kauf wird durch den Vereins- und den Kreisvorsitzenden bestätigt. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt dann im Frühjahr 2020.

 

 

Hansjörg Opala

1. Landesverbandsvorsitzender

 

Die Projektbeschreibung, die Liste der geförderten Rassen und die Antragsformulare finden Sie hier: