Deutsche Ziergeflügelzüchter tagen in Nagold

Gerhard Stähle, Zuchtbuchobmann in unserem LV und zeitgleich Obmann für die Gruppe Z2 (Wildtauben) im Verband zur Arterhaltung von Zier-/Wildgeflügel (VZI) im BDRG hatte zur Bundestagung des VZI nach Nagold ins Naturfreundehaus eingeladen.

 

Am Freitag, 26.4. sind die Teilnehmer aus ganz Deutschland angereist und haben die umfangreiche Zuchtanlage von Gerhard Stähle in Unterjettingen angeschaut, ehe abends die Vorstandssitzung stattfand.

 

Samstagsmorgens wurden mehrere Fachvorträge zu den Kasarkaarten (B. Dangela), den Kammhühner (T. Böser), Schwänen (A. Dodot) und zu Grundsätzen der Beurteilung von Ziergeflügel (M. Ovelgönne) gehalten. Hier zeigten die Referenten ihr großes Fachwissen und alle Teilnehmer konnten hier viel Wissenswertes mit nach Hause nehmen.

 

Nachmittags ging es zu einer Führung „hinter den Kulissen“ in den einzig zoologisch-botanischen Garten Deutschlands, die Stuttgarter Wilhelma.

 

Bei der am Sonntag stattfindenden Jahreshauptversammlung wurde André Mißbach zum Nachfolger von Willi Diekmann zum 1. Vorsitzenden des VZI gewählt. Willi Diekmann wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

Der Landesverband dankt Gerhard Stähle für die Bereitschaft eine Bundestagung in unser Verbandsgebiet zu holen und auszurichten. Das ist ein wichtiger Meilenstein, der unseren LV nach außen wirken lässt.

 

Wilhelm Bauer

Pressewart